Donnerstag, 24. Juli 2014

was mich in den 80ern und 90ern erheiterte, erheitert mich heut nicht länger, was mich heute amüsiert amüsiert mich in 20 jahren nicht weiter.

das ist eine erkenntnis die auch sehr interessant ist. manche sind in sachen humor ziemlich festgefahren. wahrscheinlich da diese in ihrem geist nicht frei sind.

mir steht dieser seichte versuch die weltbilder verzerrt oder sogar unverzerrt darzustellen und deren ad absurdesten momente herauszupicken etwas bis an die gabelung speise mit luftröhre.

ich liebe die indirekte und direkte ironie im kleinem. (zur zeit) was ja groszes hervorbringen kann.

Dienstag, 22. Juli 2014

interessant ist zu sehen, dass während der zeit der sogenannten alten meister um 1500 zwar die form verstanden wurde, bei den farben allerdings eine verzerrung stattfand. als ob sie die farben nicht verstanden hätten.

auch interessant es benötigte die photographie um den photo realismus im gemalten zu ermöglichen.

aber das ist oft und bei vielen der fall, auch bei computern. was so manche heute aus dem c64 er rausholen wäre unvorstellbar noch zur zeit des c64 ers gewesen.

das soll aber jetzt nicht heiszen dass der c64er vergleichbar mit gemalten wäre und die photographie den status quo rechner entspricht.


gibt es in den usa verschleierte arbeitslager?


hindernisse des wachstums:
- out sourcing
- ressourcen
- fehl spekulationen
- militär
- natur katastrophen
- veränderte kauf moral (trends)
- innovationen
...




der absolutismus ruft und ich mag so gar nicht hinhören...

denn jetzt wird der wachstum brechen :-(

Montag, 21. Juli 2014

ich komme immer mehr drauf dass ich comix ohne text bevorzuge.

eigentlich mach ich nur die comix für mich. ich lach mich dumm und deppert dabei.

sobald ein comic text benötigt hat es eigentlich schon verloren und sein ziel verfehlt.

als ziel -> das stumme comix. falls ich text einsetze dann getrennt vom bild. das bild darf nicht durch text verunstaltet und verzerrt werden.

...
hier als beispiel... das schaut doch super hässlich aus... :-)




und ich komme immer mehr dahinter dass die kunst schule in graz wirklich etwas sehr trauriges ist. lakain von halb talentierten wie dem giliam usw. giliam ist slapstick.

generell die mounty pythons waren nie das wofür man sie hielt. im prinzip carry on mit jerry lewis! als kind gefiel mir jerry lewis und carry on.. dieser art von humor kann ich leider nichts mehr abgewinnen.

also wenn ich mich knechten sollte, dann such ich mir wenigstens die passenden aus.

ich kann nur raten nicht diese schule zu besuchen. generell kunst und graz ist wie schwarz und weisz. bzw. kunst und österreich.

in österreich gibts die sängerknaben und diese gelten als künstler ;-) da braucht man nicht weiter reden...
festival... :-)


Sonntag, 20. Juli 2014

einen ersten blick in my hobby projekt absolutismus:

http://www.aries-lenov.com/projekte/webgl/dev/LSD_EDITOR3/LSD.php

menu -> demo
games -> absolutismus

die Y taste ersetzt die linke maustaste.



stay tuned..
greetz
dirk

wachstum ist ein trugbild. ;-)