Sonntag, 23. November 2014

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4602398/FPO-Wien_Strache-mit-9923-Prozent-wiedergewaehlt?_vl_backlink=/home/index.do

also irgend einen fehler macht der strache! abgesehen davon dass diese partei nicht meinen vorstellungen entspricht. ganz neutral beobachtet, sagt mir ein derartiges wahl ergebnis dass strache und sein schatten so gut wie alles was ihm das wasser reichen könnte eliminiert. das ist kein gutes zeichen. man braucht sich nur vorstellen dem passiert was! also er wird schwer krank. kann ja passüren. dann ist diese partei ausgeschalten.

das ist eindeutig für die fpö gesehn ein schlechtes wahl ergebnis. das heiszt es gibt keine alternative!
doch ist das auch irgend das marken zeichen der fpö, zuvor kaiser haider nun kaiser strache. wer wird wohl strache als nächstes "ablösen".

wie weit willst du gehn?




tanz in den wogen (dhochegger 2014)

ich kann es kaum noch mehr erwarten,
in dem selben meer zu waten,
gleich wie es die alten taten!

und noch viel mehr will ich von ihnen sehn,
wenn ich hier bleib,
bleib ich stehn.

um das morgen zu erkennen,
musz das gestern erst benennen.
die frage ist wie klein müszte sich ein schlumpf nun fühlen? müszte ist das schlüszelwort. nach dem brunnen boden alles lenkt, wird dem schlumpf ein differentes bild geschenkt.

ich glaube nicht an igronanz des brunnen bodens, ich bin mir absolut sicher, dass der brunnen boden überzeugt von sich ist und keine ignorante bewusste handlung setzt.
nachdem sokrates als tapferer soldat unter anderem dargestellt wird. wird sokrates nicht kleinwüchsig gewesen sein!

obwohl man ihn um zu schwächen gern, klein und mit hässlichem gesicht darstellt. werden diese büsten und statueten kaum der realität entsprechen. (natürlich hatte so ein mensch auch seine hässliche seite)

rückschlüsze lassen sich rein auf die grösze ziehen.

auch seine erhabenheit formuliert eher das wesen eines normal groszen menschens. ich würde ihn auf 175 - 190 schätzen.

doch einer bleibt den kleinen auf jedenfall als groszes erhalten: napoleon!

zwei indizien welche die grösze sokrates beschreiben:
militär dienst
und der schrierlingsbecher. er wurde abgetastet von den füszen bis zum herzen und ständig gefragt ober noch etwas fühle. nun müszte man nur wissen wie lange es brauchte. dann erhält man zwei bilder (extreme) wobei man eines ausschlieszen kann das der fettleibigkeit. und irgendwo ab der mitte richtung gut gewachsen trifft es sich aha. somit war bekannt wie lange es brauchte. keine ahnung ob es noch bekannt ist. diese information wurde aufgeriffen um die verfremdete darstellung zu entwerfen.

die haben eingeplant alle seine aufzeichnungen zu vernichten. bzw zu verwahren. wenn seine schätze nicht vernichtet wurden, durch kriege oder katastrophen, dann existieren die noch irgendwo.

und wie immer entspringt solchen plänen das exakte gegenteilige. wenn man etwas isoliert öffnet mans wenn man etwas öffnet isoliert man. paradoxa

um so mehr man versuchte ihn zu vernichten um so mehr schutz bot man.

als 70. jähriger blieb nur noch die selbstötung und das isolieren seiner gedanken.

und ich spreche das gericht frei des mordes an sokrates. sie konnten nicht anders. sie wuszten er würde nun altern und dennoch bleiben wer er war. das war zu gefährlich.

doch stand er vor gericht weiter leben zu wollen. nur war 60:40 zuwenig. und seine manipulative weise war schon zu augenmerklich.

wenn er es auf 70 leben ausgelegt hätte, wäre er wahrscheinlich frei gesprochen worden.







schreckt es nicht, dass ich mich seit 2003 ausruhen kann?

mich schreckt es und mir ist unglaublich langweilig!


in wievielen übeln steckt all der mensch,
da scheint ein schlechter atem,
oder etwas anstössiger geruch,
das schönste von allem zu sein.

ohne wahrhaftigkeit klebt es an einem.
doch gibt es da übeln ohne entrinnen,
da hilft auch nicht duschen,
nur noch besinnen.


darum spricht man vom huhn und vor allem vom blinden huhn.