Freitag, 18. April 2014

langsam wird es wieder sinn machen etwas geld zu besitzen.

ich musz sagen es war wirklich eine sehr interessante erfahrung über 1 jahr kein eigenes geld zu besitzen.

das ist wahrscheinlich etwas was für die meisten menchen unvorstellbar ist. für mich war das eigentlich kein thema. das war meine walz.  ich trug zwar nicht deren typische kleidung auch war meine philosophie eine etwas andere. doch im grunde wars die walz.

in dieser zeit kam ich bis nach marokko! was mir zuvor als ich geld besasz nicht möglich war.

http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/arbeit/handwerk/walz.jsp

was mich auf jedenfall zum meister der erkenntnis machte. der geistige abfall welcher sich bei wirklich schwächsten menschen zeigt, kann welt kriege auslösen!

es ist wirklich unglaublich welch dumme figuren auf dieser welt leben. also ich seh mich auch nicht als super brain. dennoch kann ich zwischen voll trotteln und vernünftigen sehr gut unterscheiden.

der voll kasperl ist gefangen in seiner durch erziehung geprägten welt und wird diese niemals in frage stellen.

dass sind dann diese personen, diese niemals in der lage sind sich zu verändern. die waren immer dumm und werden immer dümmlich bleiben!

einen reifen menschen erkennt man darin, in dem er seine sicht der dinge verändert. und sagt ja, damals dachte ich noch anders! der prinzipienreiter ist der dummkopf am steckenpferd!

veränderung fordert den geist, daher sehen geistig schwache in veränderung eine gefahr und etwas zu um gehendes!

bei mir kommt es vor, dass ich meine sicht der dinge im tages rythmus ändere.

mein wanderstock war mein longboard, mein hut die gewissheit, die tracht meine erkenntnis.

ich denke ich habe sehr viel von mir in diesem jahr der wanderung mit der welt geteilt. und das war gut so. ich wollte der welt erklären meine sicht der dinge, auch wenn ich vielleicht wo falsch lag (fast zu bezweifeln), war es dennoch meine im moment gefangene sicht der dinge.

eine wanderung benötigt seine reflexion, ansonst könnte man im kreis durch den wald der steckenpferde laufen. man benötigt die idee der plätze, an welchen platz war man, welchen platz will man wieder aufsuchen und zu welchen platz will man kommen.

für meinen geist ist abwechslung fast das wichtigste. ich erkranke wenn ich zulange an einem platz mich befinde.

der platz natürlich als metapher gesehen, für geistige plätze wie physikalische plätze.  da könnte ich behaupten eines prinzips zu erliegen. welches durch empirischen verhalten mir nahe kam. die abwechslung erfuhr ich seit meines kindesalter.

doch erkenne ich darin nicht das steckenpferd. denn es blockiert meinen geist nur sanft. und es wurde nicht in mir durch leere (worte) erweckt. durch erlebtes bildete sich dieses muster meines verhaltens.

sicher könnte ich anführen, es wäre einfacher der reiter des steckenpferdes zu sein. und egal wo dieser reiter hinkommt und erlebt, er wird immer der selbe reiter des selben steckenpferdes bleiben. das ist so erschreckend für mich. wenn erlebtes fast keinen einflusz auf das verhalten eines menschens nimmt, wozu haben diese menschen sinnesorgane? wahrscheinlich nur um nicht gegen die wand zu laufen!

achja, ich reflektiere meine gedanken fast nur in schrift. ich bin kein mensch der an der bar sitzt und irgend jemanden fremden über sein leben berichtet. da würde ich mich schäbig fühlen, jemand fremden meine gedanken aufzuwingen. wenn ich darüber schreibe, ziele ich auf keine personen. und jedem steht es frei zu lesen oder die seite weg zu klicken.

auch schreibe ich nicht darüber welche farben meine socken haben, oder ob mein bart gepflegt ist. auch nicht von irgendwelchen funktionen meines gehirns im direkten einflusz auf erlebtes. das ist etwas was ich nicht teile, das ist privat und könnte angegriffen werden.

vielleicht versucht ein steckenpferd reiter rückschlüsze zu ziehen auf meine gedanken strukturen. das ist sein problem und ich musz sagen, wer das versucht, erkennt sich darin nur selbst. also etwas positives für den steckenpferd reiter, er/sie kann etwas selbst dadurch über sich in erfahrung bringen.

wer sich jemals sein unterbewusst sein vor augen geführt hat, ist im kreis der erleuchteten. und versteht dass es unmöglich ist rückschlüsze zu treffen. da kommen wir in die quanten physik. oder, wenn jemand ein wasser molekül in einem flusz verfolgen möchte.

man sollte diesen menschen eine tröte in den mund stecken, das propeller kaperl aufsetzen um diese gekenntzeichnet für die welt zu zeigen.

von denen geht soviel gefahr aus! denn diese, da sie ja umbedingt das eine molekül verfolgen möchten erichten barikaden um dieses zu filtern. obwohl sie es niemals finden werden, führen sie an, wir haben es nun. und wir wussten genau wohin es flieszt.

diese narren müszten um irgendwie nur ansatzweise richtig zu liegen das ganze fluszbeet in dem es zu flieszen hat errichten. und ja, das wird gemacht, zb. es gibt die narren berufsgruppe der psychologen, die sich mittlerweile als illuminaten auf dieser welt geben. die schaufeln die fluszbeete um nicht in verlegenheit zu kommen sagen zu müssen wir sind ohne ahnung. daher lässt uns diese berufsgruppe in ihren fluszbeeten flieszen. und diese sehen mit bestimmtheit nicht so aus:

das ist das fluszbeet in dem die steckenpferd reiten nur ansatzweise eine chance haben sich in ihrer existenz rechtzufertigen: hier können sie sagen, das wasser flieszt von unten links nach oben rechts. und wir bejubbeln sie für ihre groszen erkenntnisse. doch gleichzeitig, deren gröszten denker die zb das unterbewusstsein erkannten, sagten in deren basis aussage (zwischen den zeilen): WIR SIND AHNUNGSLOS UND WERDEN IMMER AHNUNGLOS BLEIBEN. WIR KÖNNEN NUR TRENDS ERKENNEN.

aber damit wäre das buch zugeschlagen, somit wurden kanäle gegraben um weiter diese berufsgruppe am leben zu halten.


http://diepresse.com/home/techscience/hightech/1595407/Niedergang-des-Softwareriesen-IBM-setzt-sich-fort?_vl_backlink=/home/techscience/index.do

https://www.youtube.com/watch?v=JSUIQgEVDM4

fragt bitte noch watson so lang es noch geht.


es gibt soviele gründe für mich nicht auf berge zu klettern. obwohl ich die jenigen verstehe die das aus leidenschaft machen. dieser spielplatz ist so lange lustig bis man mal das gleich gewicht verliert. und steine im gesicht tun glaub ich unglaublich weh.

http://derstandard.at/1397520968914/Lawine-am-Mount-Everest---Mindestens-sechs-Tote
lu tätä, tätä

Donnerstag, 17. April 2014

vergönnt man nicht vielen voll trotteln den 3. weltkrieg? also ich mittlerweile schon!

es ist schon sehr interessant wie sich meinungen ändern können.


sodala mit den lightmaps bin ich durch... das entspricht natürlich nicht der kamera entfernung im spiel.
etwa 80% sind automatisch generiert! mein ziel ist 90% bis 99%. was die landschaft anlangt. spiel figuren, boote, gui ,... musz ich noch per hand machen. obwohl ich mir auch schon bzgl. der figuren gedanken machte, diese automatisch zu generieren.

also wie gesagt, 6000 zeilen code sind es schon. und nun mit den voronoi diagrammen sollte noch ein paar nette optische momente zusätzlich entstehen.

und ich musz es automatisch generieren, per hand würde das einfach zulange benötigen. ansonst wäre das spiel nicht realisierbar.

ansonst bräuchten wir mindestens 10 grafiker die drei jahre level basteln. und dann stimmt es mit dem zeitfenster nicht mehr zusammen. wir müszen spätestens in 1.5 jahren damit fertig sein. früher wäre mir noch lieber. also am liebsten wäre mir in 12 monaten. danach kann ich die lage schwer noch einschätzen und das nicht nur game spezifisch. sondern welt problematisch. es kann gut sein, dass ich in 18 monaten flüchten musz.


hier die ungefähre kamera...





also das
 oder das

wird noch händisch gemacht. in schwerst arbeit ;-)

allerdings musz ich schon auch anführen dass das programmieren von tools die mir etwas arbeit abnehmen auch eine arbeit darstellen. ;-) nicht das irgend jemand so etwas kritisiert.

ich seh das eher als ein sehr positiver erwähnungswerter punkt. das macht das etwas einzig artiger. und es hebt sich ab von all den zapfen felsen, basierend auf heightmaps, die ansonst meist generisch aufgebaut sind ab. also bei mir gibts über hängende felsen.

für weit entfernte aufnahmen würd ich auch heightmaps benutzen, das ist voll in ordnung. da wir näher dabei sind, muszte ich mir etwas anderes einfallen lassen.

in einem sculpting tool, kann man super klass und auch super schnell mal irgendwas rausmodellieren. nur leider die ganze retopo sache macht das schon dann enorm aufwendig. daher sagte, nein, zu sculpting.

auch die automatischen retoper, zb. der in 3dcoat, ein super ding. nur leider halt nur super bei einfachen strukturen wie organische sachen, wie tiere, menschen ... der erzeugt einfach ohne dass man eine stunde damit verbringt irgendwelche referenz linien zu definieren, zuviele facetten.

am ende darf ein segment, unterschiedlich zwischen 300 meter und 700 meter weg strecke nicht länger als 2 tage benötigen. und es gibt über 60 segmente.

da gibt es soviele punkte die gegen sculpting sprechen.

zb man könnte relativ einfach so eine fels struktur machen.

nur sitz man an dem etwa inkl texture 4 - 14 tage. diese bild wirkt auf mich eh als ob es nicht reel wäre.
und das stellt halt nur einen kleinen abschnitt dar. mein ziel ist es, solche strukturen automatisiert zu generieren.

also ich könnte mir nun eine woche zeit nehmen, so etwas zu händisch produzieren. nur wäre das eine lüge, das könnte niemals unter den gegebenen umständen eingebaut werden. dann wäre das spiel in 4 jahren fertig.

so etwas können sich konzerne leisten, wir können uns das nicht leisten. und ganz abgesehen davon dass ich keine lust habe länger als 1 - 2 jahre an einem spiel zu schrauben! wichtig ist es um ein tolles rundes spiel zu entwickeln ständig motiviert zu sein. und mit sicherheit würde diese motivation nach so langer zeit verloren gehen.

ich muszte gschwind was probieren, also so ein 5 minuten modell. aber noch nicht ganz automatisiert.

nette stein strukturen lassen sich recht rasch erzeugen.



wenn man da noch eine nette texture drauf gibt würde das schon nett aussehen.

ich musz das jetzt etwas relativieren, mittlerweile denke ich es ist sehrwohl in 2 tagen machbar ein segment mit der länge von 700 meter auf diese weise zu generieren. die texture tut einfach nur weh. ersten brauch ich mal tolle photos, die ja nicht umbedingt einfach und gratis zu bekommen sind. 2. müszen diese leider auf das modell gemalt werden. also musz ich schaun, dass ich eine prozeduralen shader der mir diesen stein typ macht zusammen setz. also mir gefällt ja am meisten daran die texture.

das eigenartige, man wirbt mit diesem modell (farb bild oben), auf wikipedia. wikipedia sagt dieser stein wäre reel! schrecklich oder. obwohl ich mir sicher bin, dass es sich dabei um ein 3d modell handelt!

gut zu erkennen ist das am boden, es wirkt einfach als ob eine texture auf eine planare fläche gemapped wurde!

also ich sag es ist auf jedenfall eine tolle arbeit. nur die verarsche geht nach hintenlos!

ich sehe nichts an diesem bild, modell seitig, was mein tool nicht hinbekommen wird. und die texture wenn ich die passenden photo hab, bekomm ich auch einfachst hin!

und so nebenbei zerstören diese narren die glaubhaftigkeit gewisser quellen, wie wikipedia! und als nächstes lebt osama bin laden wieder!

nicht alles ist lustig, man trägt verantwortung wenn man zu gewissen sachen in der lage ist. dabei handelt es sich nur um eine frage des verstandes!

also ich bin mir sicher, ich könnte osama bin laden zum leben erwecken und keiner würde das erkennen dass es sich um einen fake handelt. es ist nur eine frage von zeit und motivation. allerdings würde ich das niemals machen!
da man verantwortung trägt und nicht einfach alles zerstören kann! zumindest in meiner jetztigen anschauung der dinge nicht. und ich hoffe das wird nicht auch noch zerstört werden!

diese menschen müszen wirklich die ganze welt verabscheuen!

und es ist nicht so als würde das jetzt irgendwas geniales sein. wie gesagt, für die fels struktur die ich da schnell machte, benötigte ich etwa 5 minuten. wenn ich 15 minuten dafür benutz schaut das schon viel besser. bei 30 wieder... nach einer stunde sieht das genau so gut aus. vielleicht sogar schon mit texture. nur will ich das nicht händisch machen! also ich möchts per knopf druck machen.

zur zeit probier ich gerade den fels etwas auf zu brechen.
wer sich für 3d grafik programmierung interessiert, dem rate ich anfänglich mit einfachen engines zu beginnen. wie etwa xna von microsoft, wobei allerdings die entwicklung von xna eingestellt wurde, oder panda3d. diese engines beinhalten so ziemlich alles was man benötigt um zb. spiele auf einfacher weise zu programmieren.

allerdings gibt es seine limitierungen. wie etwa xna kann nur auf maximal 2 gig ram zurückgreifen. bei etwa einem gig ist es im normal fall schlusz. da 32bit libary.

was die entwicklung von state of the art games etwas erschwert. man kann natürlich content nach streamen um diese limitierung zu umgehen.

um das zu umgehen, haben schlaue köpfe eine kopie der xna engine in angriff genommen. zb. xna slimdx oder monogames. monogames benutzt auch opengl.

wer sich für 3d grafik programmierung im internet interessiert, würde ich zu webgl raten. webgl ist eine portierung der opengl grafik bibliothek und kann mittles java script programmiert werden.

da webgl von den meisten browsern nativ unterstützt wird hat webgl enorme vorteile gegenüber zu installierenden plugins für den browser. allerdings ist webgl keine engine, dh. webgl verfügt über keine content aufbereitung, audio bibliotheken, kollisions systeme, ...

diesbezüglich gibt es schon einige ausgereifte engines für webgl. oder man entwickelt seine eigene content aufbereitung. als audio bibliothek würde ich web audio api empfehlen. für physik eine java script portierung der bullet physik engine.